Asset Publisher Asset Publisher

ARBURG GmbH + Co KG, Halle 13, Stand A13

01.06.2016
01.06.2016

Innovative Maschinenbauer entwickeln sich zu Lieferanten von flexiblen Fertigungssystemen für die informationstechnisch vernetzte Produktion in der „Smart Factory“. ARBURG befasst sich schon seit 30 Jahren mit dem Thema in der praktischen Umsetzung und hat zur Erstellung des „Leitfaden Industrie 4.0“ des VDMA einen wesentlichen Beitrag geleistet.
 

Bereits zur K 1986 präsentierte ARBURG ein vollautomatisches Fertigungssystem ohne manuelle Rüstvorgänge, das aus mehreren verketteten Spritzgießmaschinen bestand. Die Anlage wurde damals durch eine frühe Version des ARBURG Leitrechnersystems gesteuert. Wie sich durch Industrie 4.0-Technologien und Einbinden online getätigter Kundenwünsche in die Wertschöpfungskette neue Geschäftsmodelle erschließen lassen, hat ARBURG zuletzt auf der Hannover Messe 2016 am Beispiel individualisierter Büroscheren demonstriert. Dabei sind eine ALLROUNDER Spritzgießmaschine und ein freeformer für die industrielle additive Fertigung über einen Sieben-Achs-Roboter verkettet. Die informationstechnisch komplett vernetzte und durchgehend automatisierte Fertigungslinie ist so konzipiert, dass sie ohne Rüsten acht Teilevarianten produzieren kann. Die Prozess- und Qualitätsdaten werden vom ARBURG Leitrechnersystem erfasst und in der „Cloud“ archiviert. Über eine spezifische Internetseite sind für jedes Teil die Daten jederzeit mobil abrufbar.

Zur K 2016 wird eine innovative Anwendung gezeigt, die praxisnah den aktuellen Stand der Smart Factory veranschaulicht. Zudem können sich Besucher an einem zentralen Informationspunkt auf dem Messestand 13A13 zu Zukunfts¬potenzialen und ARBURG Lösungen informieren. Sie erfahren, wie ARBURG das Thema Industrie 4.0 in den vergangenen 30 Jahren in seinen Produkten umgesetzt hat und welche Praxisbeispiele für die Kunststoffteilefertigung relevant sind. Darüber hinaus wird gezeigt, welche Industrie 4.0-Werkzeuge die eigene Fertigung effizienter machen und welche Projekte und Standardisierungen unterstützt werden.

 

id:44150

Bildquelle: ARBURG GmbH + Co KG